PHP 5.5.8 mit MariaDB kompilieren

Seit Version 11.5 unterstützt das Plesk Panel ja bekanntlich mehrere PHP Versionen. Größtenteils folge ich dabei der Anleitung aus dem Administrator Guide.

Nachdem man sich PHP mithilfe von wget runtergeladen hat muss man es i.d.R. noch umbennen:

mv mirror php-558.tar.gz

Anschließend muss kann dann mit folgenden Befehlen das Archiv entpackt werden.

gunzip php-558.tar.gz
tar -xf php558.tar

Dann in das Verzeichnis wechseln und ./configure aufrufen, aber darauf achten, dass ein Präfix gegeben ist, da sonst die Standardversion überschrieben wird.

./configure '--with-libdir=lib/i386-linux-gnu' 
'--cache-file=../config.cache' 
'--prefix=/usr/local/php558-cgi' 
'--with-config-file-path=/usr/local/php558-cgi/etc' 
'--disable-debug' 
'--with-pic' 
'--disable-rpath' 
'--with-bz2' 
'--with-curl' 
'--with-freetype-dir=/usr/local/php558-cgi' 
'--with-png-dir=/usr/local/php558-cgi' 
'--enable-gd-native-ttf'
'--without-gdbm' 
'--with-gettext' 
'--with-gmp' 
'--with-iconv' 
'--with-jpeg-dir=/usr/local/php558-cgi' 
'--with-openssl' 
'--with-pspell' 
'--with-pcre-regex' 
'--with-zlib' 
'--enable-exif' 
'--enable-ftp' 
'--enable-sockets' 
'--enable-sysvsem' 
'--enable-sysvshm' 
'--enable-sysvmsg' 
'--enable-wddx' 
'--with-kerberos' 
'--with-unixODBC=/usr' 
'--enable-shmop' 
'--enable-calendar' 
'--without-sqlite3' 
'--with-libxml-dir=/usr/local/php558-cgi' 
'--enable-pcntl' 
'--with-imap' 
'--with-imap-ssl' 
'--enable-mbstring' 
'--enable-mbregex' 
'--with-gd' 
'--enable-bcmath' 
'--with-xmlrpc' 
'--with-ldap' 
'--with-ldap-sasl' 
'--with-mysql' 
'--with-mysqli' 
'--with-snmp' 
'--enable-soap' 
'--with-xsl' 
'--enable-xmlreader' 
'--enable-xmlwriter' 
'--enable-pdo' 
'--with-pdo-mysql' 
'--with-pdo-pgsql' 
'--with-pear=/usr/local/php558-cgi/pear'
'--with-mcrypt' 
'--enable-intl' 
'--without-pdo-sqlite' 
'--with-config-file-scan-dir=/usr/local/php558-cgi/php.d' 
'--enable-zip' 
'--with-mhash' 
'--enable-opcache'

Beim ausführen des Befehls kann es zu Fehlern kommen, da einige Abhänhigkeiten nicht installiert sind. Meistens hilft es Google zu bemühen, wenn ein Fehler auftritt.
Für MariaDB benötigt man das Paket libmariadbclient-dev und kurz folgende Seite besuchen.

Nachdem man

make
make install

aufgerufen hat kann man die frische PHP Version am Panel registrieren. Dafür wird folgender Befehl aufgerufen:

/usr/local/psa/bin/php_handler --add -displayname PHP-5.5.8 -path /usr/local/php558-cgi/bin/php-cgi -phpini /usr/local/lib/php558/php.ini -type fastcgi

Dafür muss natürlich eine Muster php.ini im Verzeichnis von -phpini vorhanden sein.

Als letztes sollte noch die MySQL Sockets richtig konfiguriert werden in meinem Fall wie folgt (die nötigen Pfade sind in der my.cnf in /etc/mysql/my.cnf gespeicehrt):

MYSQL_SOCKET=/var/run/mysqld/mysqld.sock
mysql.default_socket=/var/run/mysqld/mysqld.sock
mysqli.default_socket=/var/run/mysqld/mysqld.sock
pdo_mysql.default_socket=/var/run/mysqld/mysqld.sock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.